Bücherschrank Plockstraße

 

Die Gießener Plockstraße ist um eine weitere Attraktion reicher. Dank einer Initiative der Stadtbibliothek, dem Literarischen Zentrum Gießen (LZG), der Gießen Marketing GmbH und der BIDs Seltersweg/Theaterpark konnte heute ein offener Bücherschrank am Gebäude der Volksbank eingeweiht werden.

Bücherschrank Plockstraße Einweihung

Der offene Bücherschrank hat immer geöffnet, ist kostenlos und soll für kleine und große Leser ansprechenden Lesestoff bieten. Man kann sich jederzeit ein Buch zur Hand nehmen, es vor Ort oder zu Hause lesen. Wenn man fertig ist, bringt man das Buch einfach zurück, oder man behält es, dann sollte aber ein anderes Buch in den Schrank eingestellt werden.

Markus Pfeffer, Vertreter der BIDs Seltersweg und Theaterpark, ist sich sicher, dass der Bücherschrank in der belebten Plockstraße den perfekten Standort gefunden hat. Auch Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz freute sich über die gelungene Umsetzung des Projekts und betonte, dass mit diesem niedrigschwelligen Angebot die Lust am Lesen angeregt werden kann. Der Round Table 94 Gießen ist Sponsor des Projekts und ließ den Bücherschrank anfertigen. Vorsitzender Mathias Möhl und der stellvertretende Vorsitzende Alexander Dudka sehen den Bücherschrank als Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger und hoffen auf die rege Nutzung und Befüllung durch eben diese. Dass dies wohl der Fall sein wird, berichtete Stadtbibliotheksleiter Guido Rupp, denn bereits während der Installierung des Bücherschranks gingen die ersten Bücher auf Reisen.