Mathematikum

Das erste mathematische Mitmach-Museum

Mathematikum Gießen - Außenansicht
© Mathematikum Gießen | Foto: Rolf K. Wegst 
Mathematikum:

Seit November 2002 sorgt die Universitätsstadt Gießen mit ihrem modernen Wissenschaftsmuseum für Furore. Im Mathematikum, dem ersten mathematischen Mitmach-Museum der Welt, öffnet sich den Besucherinnen und Besuchern eine neue Tür zur Welt der Mathematik.

Das Mathematikum ist kein Museum im herkömmlichen Sinn. Hier sollen nicht komplizierte Formeln umgestellt oder abstrakte Kurven interpretiert werden. Vielmehr können über 150 spannende Exponate in die Hand genommen und ausprobiert werden, um auf spielerische Weise mathematische Phänomene im wahrsten Sinne des Wortes zu "begreifen". Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung können hier experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, entdecken an sich selbst den Goldenen Schnitt, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr.

Mit über 150.000 Besuchern pro Jahr ist das Mathematikum in Gießen ein Publikumsmagnet mit überregionaler Anziehungskraft.

 

Mini-Mathematikum
© Mathematikum Gießen | Foto: Rolf K. Wegst 
Mini-Mathematikum:

Um auch den Bedürfnissen der ganz jungen Besucher gerecht werden zu können, gibt es im Mathematikum seit Mai 2009 das Mini-Mathematikum. Hier können 4- bis 8-jährige Kinder die Grundthemen der Mathematik "Zahlen", "Formen" und "Muster" auf vielfältige Weise erfahren.

 

 
Veranstaltungen:

Das Mathematikum ist auch als Veranstaltungsort für Ausstellungen, Firmenempfänge, Seminare oder Geburtstagsfeiern sehr gefragt.

 

www.mathematikum.de