Aktuelle Bauleitplanverfahren

Für die Aufstellung, Änderung, Ergänzung oder Aufhebung von Bauleitplänen ist ein förmliches Verfahren nach den Vorgaben des Baugesetzbuches (BauGB) durchzuführen. Dieses umfasst u. a. die Beteiligung der "Öffentlichkeit", d. h. der Bürgerinnen und Bürger (gem. § 3 BauGB) sowie der "Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange" (gem. § 4 BauGB).

Im Rahmen dieser Beteiligungsverfahren sind die "Öffentlichkeit" sowie die beteiligten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange dazu aufgerufen, ihre Stellungnahmen und Anregungen zur Planung vorzubringen, um eine ausreichende Berücksichtigung aller das Plangebiet berührenden Aspekte zu gewährleisten. Die Beteiligungsverfahren schaffen somit die Voraussetzung für eine umfassende und gerechte Abwägung von privaten und öffentlichen Belangen, über die die Stadtverordnetenversammlung entscheidet.

Sie haben auf dieser Seite die Möglichkeit, Einsicht in die Planunterlagen aktueller Bauleitplanverfahren zu nehmen. Alle hier abgelegten Bebauungspläne der Universitätsstadt Gießen dienen lediglich zu Informationszwecken. Für eine rechtsverbindliche Auskunft sprechen Sie bitte mit dem Stadtplanungsamt.

Während des Beteiligungszeitraumes können Sie uns zu den Planungen Anregungen und Hinweise mitteilen. Dies kann auch mit Hilfe eines der nachfolgenden Antwortformulare erfolgen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Eintragungen in dem Formular nicht gespeichert werden können. Drucken Sie bitte daher das Formular aus und senden es unterschrieben auf dem Postweg oder als Fax an das Stadtplanungsamt.

 

 

Informationen zum beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch finden Sie hier (PDF 22 KB).

 


 

GI 01/26 "Südanlage/Bismarckstraße", Veränderungssperre

Inkrafttreten einer Veränderungssperre


Die Veränderungssperre ist mit ihrer Bekanntmachung am 23.06.2018 in Kraft getreten. 

Die Satzung wird im Stadtplanungsamt Gießen, Berliner Straße 1, 35390 Gießen, 3. Stock öffentlich zu jedermanns Einsicht bereit gehalten.