Pumuckl - Das Musical

Musical von Franz Wittenbrink und Anne X. Weber | nach Ellis Kaut
24.02.2019 | 15:00 Uhr
Ort: Stadttheater Gießen, Berliner Platz, Großes Haus

Stadttheater im Frühling

Er ist rothaarig, klein, frech und in der Regel unsichtbar – wenn er nicht gerade am Leimtopf des gutmütigen Schreinermeisters Eder festklebt. Die Rede ist natürlich von Pumuckl, seines Zeichens Nachfahre der Klabauter. Kurz nach der Münchner Uraufführung erobert Pumuckl nun Hessen – als Musical für die ganze Familie. Ab dem 3. November um 19.30 Uhr ist PUMUCKL – Das Musical am Stadttheater Gießen zu sehen. Das Philharmonische Orchester Gießen spielt unter der Leitung von Andreas Kowalewitz.

Bis heute kennt jedes Kind die zeitlosen Geschichten von Ellis Kaut rund um den quirligen Kobold, ob als Buch, Hörspiel oder TV-Serie. Höchste Zeit also für den bayerischen Wirbelwind, der mit Vorliebe Eders Schreinerwerkstatt unsicher macht und für mancherlei folgeschweren Schabernack zwischen den Sägespänen und in der verblüfften Nachbarschaft sorgt, nun auch musikalisch die Bühnenbretter zu stürmen. Der für seine pfiffigen Liederabende bundesweit berühmte Theatermacher Franz Wittenbrink zeichnet mit Anne X. Weber für eine moderne Musicalfassung von Pumuckls Abenteuern verantwortlich, die bodenständige bayerische Rhythmen mit schwungvollen, eingängigen Melodien verbindet, angereichert mit vielfältigen Stil-Anleihen. Mal erinnert die Musik an Bach, Jazz oder Swing, dann wieder werden zeitgenössische Elemente zitiert, stets ironisch gebrochen: Denn auch die Partitur steckt voller geistreichem Schabernack.

Die Inszenierung liegt mit Oliver Pauli in den Händen eines ausgebildeten Musicaldarstellers. Er erzählt, angelehnt an die klassischen Pumuckl-Episoden „Spuk in der Werkstatt“, „Das Schlossgespenst“ und „Der große Krach“, eine vergnügliche wie zeitlose Geschichte, die auch ernste Momente nicht scheut: Wie es dem frechen, aber stets liebenswerten Quälgeist gelingt, das Leben des alleinstehenden Schreinermeisters ordentlich auf den Kopf zu stellen und so dessen Lebensgeister aufs Neue zu wecken. Das Bühnenbild von Monika Gora und die Kostüme von Thomas Döll führen mit Liebe zum Detail in Eders Schreinerwerkstatt mit Hobelbank und Sägespänen, in den Biergarten oder ins gräfliche Schloss – und auch die Schiffschaukel darf nicht fehlen. Choreographische Feinheiten hat Anthony Taylor mit dem Ensemble erarbeitet.

Die Titelfigur ist mit den Musicaldarstellern Tom Schimon, der in Gießen bereits in AB IN DEN WALD zu sehen war, bzw. Christian Schleinzer doppelt besetzt. Sie agieren als Darsteller, Sänger, Sprecher, Tänzer und als Puppenspieler, denn immer dann, wenn der Kobold sichtbar wird, ist er auch als Puppe auf der Bühne. Ideal besetzt ist der Meister Eder mit dem bayrischen Bariton Tomi Wendt, Michaela Christl übernimmt die Partie von Frau Steinhauser und Gräfin. In weiteren Rollen agieren Maja Gandenberger, Sonja Hermann, Johanna Malecki, Michaela Wehrum, Chul-Ho Jang, Marcus Licher und Markus Rührer. Der Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Martin Gärtner ist als Schulklasse und Uhrengeister zu erleben.

Ein Spaß für Groß und Klein! Oder, um es mit Pumuckl zu sagen: „Alles was sich reimt, ist gut!“

Premiere am Sonntag, 03. November 2018 | 19.30 Uhr | Großes Haus

Weitere Vorstellungen:

03., 11. November; 02., 08. Dezember 2018 | 19.30 Uhr

30. und 31. Dezember 2018 | 18:00 Uhr

24. Januar 2019 | 19:30 Uhr

24. Februar 2019 | 15:00 Uhr

02., 29. März 2019 | 19:30 Uhr

21. April 2019 | 18:00 Uhr

11., 25. Mai 2019 | 19:30 Uhr

16. Juni 2019 | 15:00 Uhr

Musikalische Leitung: Andreas Kowalewitz / Martin Spahr | Inszenierung: Oliver Pauli | Bühne: Monika Gora | Kostüme: Thomas Döll | Choreographie: Anthony Taylor | Leitung Kinder- und Jugendchor: Martin Gärtner | Dramaturgie: Christian Münch-Cordellier

Es singen und spielen:

Tomi Wendt (Meister Eder), Tom Schimon / Christian Schleinzer (Pumuckl), Michaela Christl (Frau Steinhauser / Gräfin), Sonja Herrmann (Gerti Schmitt / Lehrerin), Maja Gandenberger / Lilly Stahl (Hanna), Marcus Licher (Chauffeur / Schubert), Chul-Ho Jang (Butler Jakob / Bartel), Markus Rührer (Schlosser Schmitt), Michaela Wehrum (Vroni / Wirtin), Johanna Malecki (Vreni / Monika Steinhauser)

Mit:

Kinder- und Jugendchor des Stadttheater Gießen / Philharmonisches Orchester Gießen

Stadttheater Gießen

Webshop - Karten Online


Was läuft...
< Mai 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
18     01 02 03 04 05
19 06 07 08 09 10 11 12
20 13 14 15 16 17 18 19
21 20 21 22 23 24 25 26
22 27 28 29 30 31    


Für Veranstalter
Sie möchten eine Veranstaltung hier eintragen? Dann klicken Sie auf

Ferienkarussell 2019

Externer Link: Ferienkarussell Gießen


Musikalischer Sommer


Veranstaltungen im Ausstellungszentrum Hessenhallen


Spielplan des Stadttheaters


Veranstaltungskalender der JLU

Veranstaltungskalender der THM


Termine im Mathematikum