Hochwasser in Lahn und Wieseck

08.01.2018
Hochwasser Wieseck

+++ Aktualisierung 08.01.2018, 17:00 Uhr +++

Hochwasser-Update der Feuerwehr Gießen:
Heute Vormittag wurde die Meldestufe 1 (550cm) unterschritten, der Wasserstand an der Lahn und der Wieseck sinken weiter. Bis zum Abschluss der Aufräumarbeiten durch die MWB, die Stadtreinigung und das Gartenamt sind weiterhin einige Rad- und Gehwege gesperrt.

+++ Aktualisierung 05.01.2018, 11:35 Uhr +++

Wie die Feuerwehr Gießen soeben mitteilt, sinkt der Wasserstand. Der momentane Pegel liegt bei 6.30 Meter. Die Absperrungen bleiben vorerst bestehen, da nach dem Rückgang des Wassers zunächst Aufräum- und Reinigungsarbeiten durch die Mittelhessischen Wasserbetriebe, das städtische Stadtreinigungs- und Fuhramt sowie Gartenamt anstehen.

Nach aktueller Prognose wird der Pegel in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Stufe 2 unterschreiten. Die Stufe 1 soll zwischen Montag und Dienstag nächster Woche unterschritten werden.

 

+++ Aktualisierung 04.01.2018, 15:28 Uhr +++

Die Gießener Feuwerwehr meldet, dass der Pegel von Lahn und Wieseck seit ca. 12:00 Uhr stabil ist. Der Lahnpegel liegt bei 6,43 Metern, das Hochwasser entspricht damit der Stufe 2. An der nächsten Stufe wird nach aktueller Prognose knapp vorbeigeschrammt, der Pegel wird voraussichtlich kurz vor Erreichen der Stufe 3 wieder sinken.

Rund um Lahn und Wieseck werden wegen des Hochwassers insbesondere Rad- und Fußwege gesperrt. Bitte beachten Sie diese Sperrungen.

Highslide JS
Hochwasser 2018
Hochwasser 2018 © Peter Clasen
Highslide JS
Hochwasser 2018
Hochwasser 2018 © Peter Clasen
Highslide JS
Hochwasser 2018
Hochwasser 2018 © Peter Clasen
Highslide JS
Hochwasser 2018
Hochwasser 2018 © Peter Clasen

Highslide JS
Hochwasser 2018
Hochwasser 2018 © Peter Clasen
Highslide JS
Hochwasser 2018
Hochwasser 2018 © Peter Clasen
Highslide JS
Hochwasser Wieseck
Hochwasser Wieseck

 

+++ 03.01.2018 +++

Für den Pegel Gießen wurde die Hochwassermeldestufe 2 überschritten, die Prognosen sagen weiter steigende Pegelstände voraus.

Die Bevölkerung wird gebeten, in tiefer gelegenen Stadtgebieten auf steigende Wasserstände zu achten - insbesondere im Bereich der Wieseck und der Lahn. Vereinzelt kann es zu Überflutungen von Kellern und Tiefgaragen kommen.

Durch Rückstauungen und den steigenden Grundwasserspeiegel können aber auch andere Freiflächen betroffen sein. Betreiber und Nutzer von Tiefgaragen sollten hier besonders aufmerksam sein.







 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität