»Frauen an den Start« - Erfolgreich gründen! - Veranstaltung fällt aus!

12.10.2018

Frauen & Gründungen
© Vladislav Susoy - Fotolia 
Frauen gründen in Deutschland nach wie vor seltener Unternehmen als Männer. Auch wenn in den letzten Jahren ein Aufwärtstrend zu vermerken war, kommt es seit 2017 wieder zu einem Sinken des Frauenanteils bei Gründern, der aktuell bei ca. 37 % liegt. Insbesondere betrifft dieser Rückgang die Vollerwerbsgründungen. Dies ist sicherlich der guten Situation am Arbeitsmarkt geschuldet. Trotzdem sollten Frauen ihr Potential als Unternehmerin nicht unterschätzen.

Die Wirtschaftsförderung Gießen lädt daher gemeinsam mit der Wirtschafts- und Infrastrukturbank des Landes Hessen und weiteren Kooperationspartnern zu einer kostenfreien Veranstaltung für potentielle Existenzgründerinnen ein.

Frauen an den Start“ ist inhaltlich auf die speziellen Rahmenbedingungen von Gründungen durch Frauen abgestimmt und möchte damit einen Beitrag dazu leisten, die Gründungsaktivitäten von Frauen zu fördern. So sind die Themen Eigenkapital, Familie und Lebensplanung sowie Klein- bzw. Nebenerwerbsgründung für Frauen oft von besonderer Bedeutung und können in diesem Rahmen thematisiert werden.

Neben diesen Fragen stehen grundlegende Themen wie der Businessplan und dessen Bedeutung, allgemeine Finanzierungsmöglichkeiten und die besonderen Möglichkeiten bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit im Zentrum des Seminars.

Das Gründerinnenseminar „Frauen an den Start“, das nun bereits zum 17. Mal angeboten wird, möchten Frauen einen Einstieg in das Thema Existenzgründung bieten. Es hat in den vergangenen Jahren mit Gründerinnen aus ganz unterschiedlichen Branchen stattgefunden. So waren z.B. Gründungsideen aus den Bereichen Einzelhandel, medizinische Dienstleistungen, Gastronomie, Immobilien, Rechtswissenschaften, oder Übersetzungsdienstleistungen vertreten. Viele unterschiedliche Gründungsideen, die dennoch sehr ähnliche Schritte zur Umsetzung erfordern. Diese grundlegenden Aspekte einer Gründung vermittelt "Frauen an den Start". Aus Ideen sollen Konzepte werden, die dann auch verwirklicht werden können. Die Neuauflage der erfolgreichen Veranstaltung findet am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, in den Räumen der Kongresshalle Gießen statt.

Die Referenten kommen von Agentur für Arbeit, Handwerkskammer, IHK, Jobcenter und Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen. Somit sind Sachverständige aus allen Bereichen eingebunden und stehen als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Gründung bereit.

Weitere Informationen sind auch bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen, Tel.-Nr.: 0641-306-1059, zu erhalten.

Interessierte Frauen können sich bis zum 23.10.2018 per E-Mail anmelden: elke.gaub-kuehnl@giessen.de

Flyer “Frauen an den Start 2018“ (PDF, 468 KB)







 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität