Über 166 Millionen Euro für Forschung in Gießen und Marburg

05.07.2018

Haupgebäude Justus-Liebig UniversitätDer Forschungscampus Mittelhessen gehört zu den forschungsintensivsten Standorten in Deutschland und die Universitäten Gießen und Marburg behaupten sich jeweils unter den Top 40.

Über 166 Millionen Euro Drittmittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sind in den Jahren 2014 bis 2016 an die beiden mittelhessischen Universitäten geflossen. Sowohl die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) als auch die Philipps-Universität Marburg (UMR) konnten sich damit in den Top 40 des aktuellen DFG-Förderatlas 2018 behaupten. Die UMR landete mit 88,8 Millionen Euro Drittmitteln auf dem 32. Platz, die JLU mit 73,2 Millionen Euro auf Rang 39. Damit gehört der Forschungscampus Mittelhessen auf der Landkarte der forschungsintensiven Regionen zu den 20 Standorten mit der höchsten DFG-Förderung.

„Die Philipps-Universität ist in allen großen Wissenschaftsbereichen forschungsstark. Insbesondere die Geisteswissenschaften konnten im Vergleich zum Förderatlas 2015 noch einmal einen Sprung nach vorne in der Einwerbung von Drittmitteln machen“, betont UMR-Präsidentin Prof. Dr. Katharina Krause.

„Wir freuen uns besonders, dass wir uns im Bereich ‚Agrar- und Forstwissenschaften sowie Tiermedizin‘ im Vergleich zum Förderatlas 2015 von Platz fünf auf Platz zwei steigern konnten“, sagte JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. „Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen. Wir müssen unsere Anstrengungen beim Einwerben externer Forschungsfördermittel in allen Fächerzonen weiter intensivieren.“

Die DFG bewilligte der Philipps-Universität im Wissenschaftsbereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in der Zeit von 2014-2016 fast 17 Millionen Euro. Hohe Fördersummen erreichte die Universität Marburg dabei vor allem im Fachgebiet der Geisteswissenschaften. Sie zählt in den Lebenswissenschaften zu den TOP 20 im Ranking der beliebtesten Gastgeber für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst und die Alexander-von-Humboldt-Stiftung gefördert werden. Besonders beliebt als Gastgeberin ist die Philipps-Universität außerdem bei DAAD-Geförderten in den Lebens- und Naturwissenschaften

Die Universität Gießen gehört bei den Geistes- und Sozialwissenschaften zu den Top 20 der Hochschulen mit den höchsten DFG-Bewilligungen – als besonders stark erweist sich die Gießener Psychologie mit 6,5 Millionen Euro Drittmitteln. Zudem hat die JLU sich erneut als beliebte Gastgeberin für ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erwiesen: Im Ranking der am häufigsten von DAAD-Geförderten in den Lebenswissenschaften gewählten Hochschulen belegte sie den zweiten Platz. Auch bei den Förderungen der Alexander-von-Humboldt-Stiftung liegt die JLU unter den Top 20.

Quelle: Justus-Liebig-Universität Gießen





Veranstaltungs-Newsletter

hier anmelden

Externer Link: Banner Kreativsphärengebiet

Externer Link: Logo Newcomers Guide

Website für Newcomer

Life and Work in Giessen

Download PDF-brochure:

PDF-brochure PDF-brochure russian PDF-brochure Guía para operarios de España, PDF Orientações para profissionais de Portugal, PDF Griechischer Leitfaden, PDF

Angekommen- App for Migrants

Veranstaltungen

14.08.2018 | 17:00 Uhr

Digitalität strategisch nutzen

Kostenfreies Seminar für junge Unternehmen im Rahmen der TIG akademie
mehr Informationen

16.08.2018 | 09:30 Uhr

17. Hessischer Unternehmerinnentag

mehr Informationen

21.08.2018 | 14:00 Uhr

Netzwerkforum Kreativwirtschaft Mittelhessen

Forum für Unternehmen, Verbände, Initiativen, Einrichtungen und Projekte der Kreativwirtschaft in Mittelhessen
mehr Informationen

29.08.2018 | 14:00 Uhr

Regionaler Unternehmersprechtag

Fördermöglichkeiten, Strategien und Netzwerkpartner für Unternehmen und Gründungen
mehr Informationen

30.08.2018 | 16:30 Uhr

Pitch&Network

Vorstellung von Projekten und Unternehmen, die sich gesellschaftlichen Herausforderungen stellen
mehr Informationen

30.08.2018 | 19:30 Uhr

Zukunft der Arbeitswelt - Strategien im Umgang mit Fachkräftemangel

Kostenloser Impulsvortrag
mehr Informationen

06.09.2018 | 17:00 Uhr

Wo geht die Reise hin? - Steuerpolitische Podiumsdiskussion der IHK

mehr Informationen

18.09.2018 | 17:00 Uhr

Verkaufsfaktor "Persönlicher Auftritt" - So überzeugen Sie im Kundengespräch

Kostenfreie Veranstaltung im Rahmen der TIG akademie
mehr Informationen

16.10.2018 | 17:00 Uhr

Kunde zahlt nicht? Wie Sie professionell mit Schuldnern umgehen!

Kostenfreie Veranstaltung im Rahmen der TIG akademie
mehr Informationen

15.11.2018 

2. Hessischer Innovationskongress "Alles bleibt neu"

Veranstalter Hessen Trade & Invest GmbH
mehr Informationen